0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Elternwerden in Zeiten der COVID-19-Pandemie

Diese Umfrage richtet sich an Eltern von Kindern, die während der Covid-19-Pandemie (ab 16.03.2020) geboren wurden. Wir möchten untersuchen, wie sich die Pandemie auf die Erfahrungen der Eltern mit ihren Kindern vor, während und nach der Geburt ausgewirkt hat. Wir interessieren uns für Ihre Meinungen, Gefühle, und Ihr Wohlbefinden.

Alle Eltern (Mütter, Väter, Pflege-/Adoptiveltern etc.) sind herzlich eingeladen, an dieser Umfrage teilzunehmen.

Wenn Sie und Ihr Partner/Ihre Partnerin beide an dieser Umfrage teilnehmen möchten, sind wir Ihnen sehr dankbar! Damit wir wissen, dass Sie Eltern derselben Familie sind, füllen Sie die Umfrage bitte folgendermaßen aus:

  • Nachdem der erste Elternteil die Umfrage ausgefüllt hat, wird in der letzten Frage gefragt, ob der Partner/die Partnerin sie auch ausfüllen möchte. Klicken Sie einfach auf “Ja” und Sie können Ihrem Partner/Ihrer Partnerin den Link weiterleiten. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Elternteil zuerst antwortet.

Sie können die Antworten des anderen Elternteils nicht sehen und wir speichern keine persönlichen Daten von Ihnen.

Diese Umfrage dauert 10 bis 20 Minuten.

Vielen Dank!

Die Umfrage ist Teil eines Forschungsprojekts der Universität Salzburg.

 

Bevor Sie beginnen lesen Sie sich zunächst die folgende Einverständnis- und Datenschutzerklärung durch. Mit "Weiter" können Sie die Umfrage starten.


 

Informationen für Teilnehmende der Studie
„Elternwerden in Zeiten der COVID-19-Pandemie“

Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer,

vielen Dank für Ihr Interesse an dieser wissenschaftlichen Studie. Bevor Sie teilnehmen können, benötigen wir von Ihnen eine schriftliche Einverständniserklärung. Dazu möchten wir Sie bitten, sich kurz Zeit zu nehmen, um die nachfolgenden Informationen zur Studie durchzulesen. 
Allgemeine Informationen zur Studie
Der Einfluss der COVID-19 Pandemie auf das Elternwerden, sowie potenzielle Wirkfaktoren sollen mithilfe dieser Studie genauer untersucht werden.
Ablauf
Ihnen werden verschiedene Fragen rund um das Elternwerden, und Ihre Erfahrungen und Einstellungen bezüglich der COVID-19 Pandemie gestellt. 
Die Bearbeitung der Fragen dauert circa 10 bis 20 Minuten.
Einschlusskriterium
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie nur dann an dieser Studie teilnehmen können, wenn Sie zwischen 18 und 65 Jahre alt sind, in Österreich oder Deutschland leben und nach dem 15.03.2020 ein oder mehrere Kinder bekommen haben (Eltern geworden sind). Elternschaft in diesem Sinne umfasst leibliche Mütter und Väter, aber auch alle anderen Personen, die sich als Eltern eines Kindes verstehen, das nach dem genannten Stichtag zur Welt gekommen sind (z.B. Pflege- und Adoptiveltern, Stiefväter etc.).
Rechte
Ihre Teilnahme an der Studie erfolgt freiwillig und Sie können sich jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen, von der Studie zurückziehen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile irgendwelcher Art entstehen. 
Pflichten
Als Teilnehmer bzw. Teilnehmerin sind Sie verpflichtet, Bescheid zu geben, falls Sie das oberhalb genannte Einschlusskriterium nicht erfüllen. Um einen reibungslosen Ablauf der Studie zu gewährleisten, sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Das bedeutet, dass es sehr wichtig ist, dass Sie den vorgesehenen Ablauf einhalten, die Instruktionen genau lesen und wahrheitsgetreu bzw. nach bestem Wissen und Gewissen antworten. 
Nutzen
Ihre Teilnahme hat wahrscheinlich keinen direkten persönlichen Nutzen für Sie selbst. Die gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dieser Studie tragen dazu bei, Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf das Elternwerden zu verstehen/identifizieren.  Da die Datenerhebung vollständig anonymisiert erfolgt, können wir Sie auch nicht über die Ergebnisse der Befragung informieren.
Risiken und Unannehmlichkeiten
Die Erfahrung mit gängigen Wissenschaftsstandards garantiert eine risikofreie Durchführung der Studie. Bitte beantworten Sie alle Fragen, auch wenn diese unangenehm oder redundant sind. Bei Fragen oder Unannehmlichkeiten können Sie sich gerne an das Studienteam wenden.
Vertraulichkeit der Daten
Alle Daten, die wir von Ihnen aufzeichnen werden alsbald anonymisiert (d.h. diese Daten können nicht mehr oder nur mit einem unverhältnismäßig großen Aufwand einer bestimmten Person zugeordnet werden) und nur in dieser Form ausgewertet und an andere Wissenschaftler oder an die Öffentlichkeit kommuniziert.
Ihre Daten können nach Abschluss des Forschungsprojekts an der Universität Salzburg bis zu 30 Jahre aufbewahrt werden. Wenn Sie glauben, dass wir gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstoßen, können Sie sich bei der/dem Datenschutzbeauftragten der Universität Salzburg (datenschutz@sbg.ac.at) oder bei einer Datenschutzbehörde beschweren. Weitere Informationen finden Sie unter www.uni-salzburg.at/impressum.
Aufwandsentschädigung
Für die Teilnahme an dieser Studie können wir Ihnen leider keine Aufwandsentschädigung anbieten. Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmer*innen für Ihre Teilnahme an der Studie. 
Kontaktpersonen
Bei allfälligen Fragen, die während oder nach Abschluss der Studie auftreten, bitten wir Sie, sich an folgende Personen zu wenden:
•    Cristina Florea, Dr. med., Mitarbeiterin im Labor für Schlaf-, Kognitions- und Bewusstseinsforschung, Fachbereich Psychologie, Universität Salzburg, Tel: 0043/662/8044-5137, cristina.florea@sbg.ac.at
•    Diese Studie wurde von der Ethikkommission der Universität Salzburg evaluiert. Kontaktperson: Mag.a Clara Gröblacher, Büro des Senats und Universitätsrats, Kapitelgasse 4, A-5020 Salzburg, Tel: +43-662-8044 2391, clara.groeblacher@sbg.ac.at
Einverständniserklärung
Ich habe die Informationen zur Studie gelesen und vollumfänglich verstanden. Allfällige zusätzliche Fragen wurden mir vom Versuchsleiter bzw. von der Versuchsleiterin zu meiner Zufriedenheit beantwortet. 
Meine Teilnahme erfolgt freiwillig und ich weiß, dass ich mich jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen, von der Studie zurückziehen kann, ohne dass mir daraus Nachteile irgendeiner Art erwachsen.